Posts

Es werden Posts vom Januar 28, 2021 angezeigt.

Wenn das Leben von Angst und Panik bestimmt wird

Bild
Panikattacken sind ein ernstzunehmender Zustand. Denn nicht nur psychisch belasten sie Betroffene, sondern auch körperlich wirken sich diese aus. Das Herz fängt an zu rasen, die Nerven liegen Blank, Atemnot setzt ein und die Beine und Arme fangen an zu kribbeln. Dazu kommt das Gefühl der Ohnmacht, sowie Schwindel, Schwitzen und Übelkeit. Oftmals verschlimmert sich der Zustand durch die körperlichen Beschwerden und die Panik verstärkt sich bis zur Todesangst.  In den ersten 10 Minuten sind die Symptome am schlimmsten und nehmen zu. Danach klingen sie langsam wieder ab.  In der Regel dauert eine Panikattacke etwa 30 Minuten. Viel länger könnte der Körper diesen Ausnahmezustand auch nicht aushalten.  Ein Gedanke reicht oft aus in eine Panikattacke zu geraten.  Die Schwierigkeit liegt darin, dieses angelernte Verhaltensmuster wieder rückgängig zu machen.  Möglich ist es dennoch.  Durch eine Kognitive Verhaltenstherapie kann dieses angelernte Verhaltensmuster oftmals wieder abgelegt werden.