Emotionales Essen in den Griff bekommen

Normalerweise Essen wir um den Hunger zu stillen und unserem Körper Nährstoffe zuzufügen. Was aber wenn wir aus Frust, Trauer, Stress, Kummer oder Langeweile essen?!




Eigentlich haben wir keinen Hunger aber es beruhigt und gibt ein wohliges Gefühl. Dann bedeutet das, dass wir aus emotionalen Gründen essen. 


Für viele ist das eine große Belastung. Denn nach diesem Essanfall fühlt man sich schlecht und schuldig. 


Das wichtigste um das ändern zu können, ist die genaue Ursache herauszufinden. Warum brauche ich essen, obwohl ich gar keinen Hunger verspüre? 


Als ich in dieser Situation war, habe ich gegessen da ich mich traurig und leer fühlte. Vor Allem in depressiven Phasen überkamen mich diese Gefühle regelmäßig. 


Dagegen anzukämpfen ist keine Lösung und sich hinterher selbst dafür zu hassen, zu bestrafen und schuldig zu fühlen, führt auch zu keiner Besserung. 


Welche Emotion verlangt nach Essen? Das ist die eigentliche Frage. Und dann musste ich versuchen genau diese Emotion auf eine andere Art und Weise zu beruhigen, als mit Essen. 


Auch binge Eating ist eine Essstörung und eine Form von Fressanfällen. 


In kürzester Zeit werden große Mengen an Nahrung zu sich genommen. Es wird durcheinander und sehr schnell gegessen und  aufgehört wird erst, wenn man sich unangenehm voll fühlt. 


Diese Fressattacken sind nicht einfach mal eben in den Griff zu bekommen. 


Eine Alternative Lösung zu finden um dagegen zu steuern ist der schwierigste Part bei dieser Erkrankung. Zudem muss wieder ein normales Essverhalten erlernt werden. 


Da Betroffene sich allerdings für diese Fressattacken schämen und sie verheimlichen,  kann somit keine Hilfe eingeholt werden. Was allerdings in den meisten Fällen der einzige Weg zur Besserung ist. 


So eine Krankheit alleine zu bewältigen ist oft nicht machbar. Wenn ihr unter Fressanfällen leidet, dann müsst ihr euch keineswegs dafür schämen, sonder sucht euch Hilfe.

Kommentare

Beliebte Posts aus diesem Blog

Bipolare Störung: mögliche Ursachen und Behandlungsmethoden

Bipolare Störung: Rapid Cycling

10 Tipps bipolare Phasen zu erleichtern