Die Herausforderungen von psychischen Erkrankungen

Psychische Erkrankungen bringen viele Bürden mit sich. Daran zu arbeiten und damit klar zu kommen ist ein langer und steiniger Weg.



Hier nur ein paar Dinge die man wieder erlernen und versuchen muss zu unternehmen: 


  • Die kreisenden Gedanken sortieren 


  • Das Abwehren von aufdringlichen negativen Gedanken


  • Die Nebenwirkungen von den Medikamenten händeln


  • Der Versuch das eigene Selbstwertgefühl wieder aufzubauen


  • Hoffnung für die Zukunft zu finden


  • Die Dinge regeln, die während der letzten depressiven Phase nicht geschafft werden konnten


  • Die Erholung von mentalem Missbrauch


  • Das Erlernen von Dingen die einen triggern und Lösungsansätze dafür zu finden


  • Lernen nicht wieder in ein Tief zu fallen


  • Der Versuch andere nicht mit den eigenen Problemen zu belasten


  • Mit vergangenen Traumata fertig zu werden 


  • Von selbst aus einem Tief herausfinden


  • Die Schwere einen Kampf in sich selbst auszutragen


  • Der Versuch zu heilen


  • Die Bewältigung des Alltags


  • Dinge regeln zu können


  • Lernen wieder Verantwortung für sich selbst und andere zu übernehmen 



Je nach Krankheit und nach Schweregrad kommen noch viele weitere Hürden auf einen zu. Viele Lasten kann man versuchen selbst zu meistern. Bei anderen braucht man professionelle und auch familiäre Unterstützung. 


Der Weg zur Besserung ist definitiv sehr schwierig und langwierig. Oft scheint man festzustecken, überhaupt nicht voran zu kommen und Fortschritte zu erzielen. 


Aber jeder kleine Schritt ist ein Erfolg. Man muss sich bewusst darüber werden, dass die kleinen Erfolge zählen und nicht das große Ganze.


Manchmal geht man zwei Schritte in Richtung Ziel aber am nächsten Tag hat man wieder einen Rückfall. Das geht wirklich jedem so. Aber wichtig ist nur, sich davon nicht unterkriegen zu lassen und weiter zu kämpfen. 


Ich bin noch weit entfernt von meinem Ziel. Wobei ich mein Ziel nicht einmal genau definieren kann. Also gehe ich einen Schritt, einen Tag nach dem anderen an.  


Vielleicht habe ich Glück und irgendwann überwiegen die guten Tage.

Kommentare

Beliebte Posts aus diesem Blog

Bipolare Störung: Rapid Cycling

Ich habe mich selbst verloren

10 Tipps bipolare Phasen zu erleichtern