Was kann man tun bei Therapieresistenz?

Eine Therapieresistenz steht für das ungenügende oder fehlende Ansprechen auf eine medizinische Behandlung. 


Wenn jedoch normalerweise eine Verbesserung eintreten sollte. Dies kann mehrere Gründe als Ursache haben.





Oft werden Patienten zu früh als therapieresistent eingestuft. Wenn zum Beispiel mehrere Versuche von Medikamenten über einen längeren Zeitraum keine Besserung gebracht haben. 



Experten weisen jedoch darauf hin, dass es in vielen Fällen einer vermeintlichen Therapieresistenz jedoch daran liegt, dass das verschriebene Medikament nicht ausreichend lange eingenommen oder nicht hoch genug dosiert wurde.



Ein Grund für eine tatsächliche Therapieresistenz liegt zum Beispiel vor, wenn ein Betroffener Mensch ein "Ultrarapid Metabolizer" ist. Dabei werden die verabreichten Substanzen aufgrund ihrer genetischen Disposition zu schnell abgebaut. 



Es besteht auch die Möglichkeit, dass das Zentralnervensystem oder die relevanten Neurotransmitter-Transportersysteme nicht sensibel genug sind, damit die Wirkung des Medikaments in Kraft treten kann.



Um das festzustellen kann ein Blutbild gemacht werden, um zu sehen wie viel von der eingenommenen Dosis wirklich im Körper ankommt und verarbeitet wird. 



Was tun wenn keine Medikamente mehr helfen? 



Wenn keine Medikamente mehr helfen, trotz richtiger Einnahme und mehrfachen Medikamentenwechsel, dann müssen andere Therapieansätze verfolgt werden. 



Eine reine Verhaltenstherapie ist jedoch meist nicht genug für eine bipolare Störung oder schwere Depressionen. 



Es gibt daher noch andere Möglichkeiten die ausprobiert werden können. 



Einige aber dennoch eher drastische Therapieansätze sind zum Beispiel:


  • Ketamintherapie


  • EKT (Elektrokrampftherapie)


  • THS (tiefen Hirnstimulation)



Bei diesen Arten der Therapie ist jedoch zu beachten, dass sie nicht für jeden Patienten in Frage kommen oder auch starke Nebenwirkungen haben können. 



Daher sollte vorher wirklich jede andere Methode in Betracht gezogen und probiert werden. 



Wenn ihr Erfahrungen in Bezug auf Therapieresistenz gemacht habt, dann lasst gerne ein Kommentar da oder schreibt mir eure Geschichte per E-Mail. Ich freue mich auf euer Feedback! 

Kommentare

Beliebte Posts aus diesem Blog

Bipolare Störung: Rapid Cycling

Ich habe mich selbst verloren

10 Tipps bipolare Phasen zu erleichtern