Posts

Es werden Posts vom November 15, 2020 angezeigt.

Warum fügt man sich selbst Verletzungen zu?

Bild
Unter der Bezeichnung SVV (selbstverletzendes Verhalten) versteht man Handlungen, bei denen es zu einer, mit Absicht vorgenommenen, Verletzung der Körperoberfläche kommt. Viele Menschen mit psychischen Erkrankungen wie zum Beispiel Borderline Störungen    Depressionen Essstörungen   bipolare Störungen Zwangsstörungen Angststörungen Panikattacken können die Ursache für Selbstverletzungen sein.  Die Erkrankten fügen sich selbst Verletzungen zu, als eine Art Ventil. Sie wollen den inneren Schmerz loswerden und durch körperlichen Schmerz ersetzen.  Es entsteht eine innere Erleichterung, da der äußere Schmerz nun den inneren überwiegt.  Betroffene „ritzen“ oder schneiden sich mit Rasierklingen, Glasscherben, Nägeln oder anderen scharfen Gegenständen tief in die Haut. Auch Verbrennungen durch Zigaretten oder Herdplatten sind keine Seltenheit. Das geschieht vor allem an den Handflächen, dem Handgelenk, den Unterarmen, den Oberschenkeln oder im Bereich der Brust und des Bauches. In den meisten