Emotionaler Missbrauch in der Beziehung

Vom eigenen Partner, der Liebe des Lebens emotional und mental misshandelt zu werden, ist keine Seltenheit.


Es gibt keinen Grund sich deshalb zu schämen oder gar darüber zu schweigen.




Oft fallen einem die Kleinigkeiten gar nicht auf, da der Partner einen so gut manipulieren kann. 


Ich kenne diese Art der Beziehung und habe lange gebraucht es wirklich wahrzunehmen. Zum Glück hat mein Umfeld mich in meinem Glauben, dass mein Partner mich emotional unterdrückt, bestärkt. 


Angefangen hat es mit Kleinigkeiten und wie man eben sagt: "Liebe macht blind", so ist das in diesem Fall wirklich wahr. 


Durch meine bipolare Störung dachte ich wirklich, dass ich das Problem bin und er Recht hat mit all seinen Anschuldigungen und seinen Verhaltensweisen. 


Er wollte nicht, dass ich mich zu "aufreizend" anziehe und wurde schnell sauer, sobald ich nicht erreichbar war oder Zeit mit meiner Familie verbrachte. 


Durch meine großen Verlustängste, habe ich solch eine Angst gehabt auch ihn zu verlieren, sodass ich alles daran setzte es ihm Recht zu machen. 


Jeder Fehler den er machte, wurde zu meinem Fehler. Jeder Streit war meine Schuld. Jegliches Versagen seinerseits, ist durch mich entstanden. 


Er wusste sehr genau wo meine wunden Punkte waren, und das mein Selbstwertgefühl kaum vorhanden ist. 


Daher war es für ihn sehr leicht alles auf mich abzuwälzen und ich glaubte wirklich, dass das stimmte. 


Erst als er immer öfter verletzend, gemein und sauer wurde, merkte ich dass ich nicht die Ursache für all das bin. 


Aus seiner Sicht jedoch lag der Ursprung aller Probleme bei mir. 


Umso schlechter er mich behandelte, merkte ich irgendwann, dass nicht ich es bin, sondern er selbst. 


Er gab mir die Schuld an Dingen, an denen ich nicht einmal beteiligt war. 


Ich sprach über dieses Verhalten mit meiner Ärztin und sie hat mir wortwörtlich die Augen geöffnet. 


Plötzlich konnte ich klar sehen, was er eigentlich tat. Was er mir antat und wie schlecht ich mich behandeln ließ, nur aus der Panik von ihm nicht verlassen zu werden, da meine Gefühle und meine Liebe für ihn wirklich echt und tief waren. 


Leider geht es vielen Menschen so und sie sind jahrelang in solch einer Beziehung gefangen. 


Ich lernte also für mich selbst einzustehen und mich zu wehren. Was für ihn natürlich nicht gut war, denn mein Gesinnungswandel brachte ihn komplett aus dem Konzept. 


Ich ließ mich nicht mehr klein machen und bot ihm die Stirn. Er wiederum sagte mir dann immer, dass ich mich so negativ verändert hätte und früher so viel besser gewesen wäre. 


Es ist wichtig für sich selbst zu kämpfen und für sich selbst einzustehen! Denn es wird kein anderer tun. Stattdessen wurde ich für meine Gutmütigkeit ausgenutzt. 


Dinge an denen emotionaler Missbrauch erkannt werden kann: 


  • Die Schuld trifft nicht sie, sondern immer andere


  • Die Stärken von anderen werden immer heruntergespielt


  • Wut, wenn widersprochen wird


  • Isolation von Freunden und Familien


  • Möchte die gesamte Kontrolle


  • Ist verletzend und meint es wäre nur Spaß oder ein Witz


  • Große Erwartungen an andere nur nicht an sich selbst


  • Will immer Recht haben oder legt es so aus


  • Übernimmt keine Verantwortung


  • Macht anscheinend keine Fehler


  • Hat für alles immer Ausreden


  • Erzählt lügen


  • Nimmt viel aber gibt kaum


  • Macht andere nieder um sich selbst besser und größer zu machen


  • Ist immer perfekt in jeglicher Hinsicht, im Gegensatz zu allen anderen

Kommentare

Beliebte Posts aus diesem Blog

Bipolare Störung: mögliche Ursachen und Behandlungsmethoden

10 Tipps bipolare Phasen zu erleichtern

Du bist nicht allein - 1 Million Postkarten