Mein Versuch mich selbst zu lieben

Mich selbst so zu lieben, zu akzeptieren und anzunehmen, wie ich bin und aussehe ist für mich immer noch ein Prozess und eine Reise meiner Entwicklung.


Bisher habe ich es leider immer noch nicht geschafft, mich selbst so zu lieben, wie ich bin.


Ich habe gute Tage an denen es mir leichter fällt aber es kommt mir so vor, dass die Tage an denen ich mit mir unzufrieden bin, überwiegen.


Oft habe ich gedacht, dass wenn ich es schaffe ein bestimmtes Gewicht zu erreichen oder beim Friseur war, es mir sicher leichter fallen wird, mich selbst mehr zu mögen. Und häufig ist das auch so aber leider hält dieses Gefühl nicht lange an.


Denn wenn ich eins gelernt habe, dass Selbstliebe und Selbstakzeptanz nichts mit dem Aussehen zu tun haben. 


Ganz im Gegenteil vor allem wenn ich mir Bilder auf Instagram oder in Zeitschriften angesehen habe, dachte ich noch mehr, warum kann ich nicht auch so aussehen. Und das hat mich noch mehr heruntergezogen.


Mich selbst zu lieben muss von innen kommen und das ist so viel einfacher gesagt, als getan. Selbst an Tagen an denen ich ungeschminkt bin und fettige Haare habe, möchte ich es schaffen mich selbst zu lieben.


Bis dahin habe ich aber noch einen weiten Weg vor mir. Ich werde aber nicht aufgeben, sondern an jedem einzelnen Tag weiter daran arbeiten, bis ich hoffentlich eines Tages voller

Überzeugung sagen kann: Ja, ich liebe mich selbst!




Kommentare

Beliebte Posts aus diesem Blog

Bipolare Störung: Rapid Cycling

Bipolare Störung: mögliche Ursachen und Behandlungsmethoden

10 Tipps bipolare Phasen zu erleichtern