Bipolar und glücklich


Glücklich sein egal ob manisch oder depressiv


Zuallererst muss ich mich immer wieder daran erinnern, dass kein Mensch jeden Tag glücklich ist und voller Freude. Jeder hat Probleme, Sorgen und Ängste. Auch selbstzweifel gehören für alle zum Leben dazu. 


Dazu kommt, dass ich immer denke, dass ich nur glücklich sein kann durch andere Menschen oder Dinge. Aber auch das ist falsch. 


Jetzt kommen wir zu der Frage: wie werde ich glücklich?


Leider gibt es auf diese Frage keine Antwort, eine Formel oder einen Leitfaden. Viel eher ist Glück ein Gefühl von vielen Momenten. 


Etwas das ich sehe, ein Ort den ich schön finde oder ein Mensch dem ich begegne, kann mich für einen Moment in Glück versetzen. Und all diese Momente muss ich sammeln, sodass ich merke es gibt ja doch viele Augenblicke in denen ich glücklich war.


Mein Glück ist abhängig von mir selbst und von nichts und niemand anderem. Ich bin verantwortlich für mein eigenes Glück!


Manchmal muss ich dafür von Dingen oder Menschen, die mich unglücklich machen Abstand nehmen.


Sowohl manisch, als auch depressiv, gibt es diese kleinen Momente voller Glück. Nur leider nehme ich sie entweder gar nicht oder sogar viel zu selten wahr. 


Daher hilft es mir diese Momente zu notieren und auf diese Weise zu sammeln. Oder ich mache ein Foto von dem Moment und wenn ich traurig bin, kann ich auf diese Momente zurückblicken und sie mir wieder ins Gedächtnis rufen. 


Wenn ich das nicht tue, fällt es mir nämlich manchmal sehr schwer mich daran zu erinnern, wann ich denn das letzte Mal überhaupt Freude empfunden habe. 


Wenn ich von etwas überzeugt bin, dass es mir Freude bereiten wird, dann muss ich allen Mut zusammen nehmen und diesen Schritt wagen. 


Denn von selbst wird sich nichts ändern. Nur ich bin in der Lage mich und meine Situation zu verändern und vielleicht sogar zu verbessern. 


In Nostalgie zu verfallen ist absolut schädlich für mich. Manchmal erwische ich mich dabei, wie ich denke: zu dieser oder jener Zeit war alles besser und ich viel glücklicher. 


Aber das stimmt nicht, denn was für mich ist das allerwichtigste ist: im Hier und Jetzt zu leben. Und die Dinge anzupacken, so wie sie jetzt gerade, in diesem Augenblick sind. 




Bipolar and happy



First of all, I have to keep reminding myself that no one is happy and joyful every day. Everyone has problems, worries and fears. Self-doubt is also part of everyone's life.


In addition, I always think that I can only be happy through other people or things. But this is also completely wrong.


Now we come to the question: how do I become happy?


Unfortunately, there is no answer, formula, or guide to this question. Rather, happiness is a feeling of many moments.


Something that I see, a place that I find beautiful or a person I meet can make me happy for a moment. And I have to collect all these moments so that I realize there are many moments in which I was actually happy.


My happiness depends on myself and on nothing and nobody else. I am responsible for my own happiness!


Sometimes I have to refrain from things or people that make me unhappy.


Both manic and depressed, there are these little moments of happiness. Unfortunately, I either do not notice them or can't even see them at all.


Therefore it helps me to note down these moments and collect them in this way. Or I take a photo of the moment and when I am sad I can look back on those moments and bring them back to my mind.


If I don't, I sometimes find it very difficult to remember when I was actually happy the last time. 


If I am convinced of something that I will enjoy, then I have to take all the courage I have and dare to take this step.


Because nothing will change by itself. Only I am able to change myself and my situation and maybe even improve it.


Falling into nostalgia is absolutely harmful to me. Sometimes I catch myself thinking at one time or another everything was better and I was a lot happier.


But that is not true, because what is most important for me, is to live in the here and now. And to tackle things as they are right now.

Kommentare

Beliebte Posts aus diesem Blog

Bipolare Störung: mögliche Ursachen und Behandlungsmethoden

Du bist nicht allein - 1 Million Postkarten

10 Tipps bipolare Phasen zu erleichtern